Friedrich Oechsle, Jahrgang 1953, lebt seit über 30 Jahre in Hamburg. Neben seiner Tätigkeit als Diplompädagoge und Lerntherapeut in eigener Praxis beschäftigte er sich schon immer mit Musik und Musikimprovisation. Er spielt Gitarre, Altsaxophon, Midisax und Klarinette.

Jürgen Siebers, Jahrgang 1950, arbeitet in Hamburg seit 35 Jahren als Diplompädagoge und selbständiger Coach und Trainer im Bereich Rhetorik und Kommunikation. Seit seiner Jugend spielt er Improvisationstheater und rezitiert Texte.

„…Gedichte haben nix zu tun mit dem heutigen Leben
man muss sich quasi in sie begeben
und sich irgendwo finden in ihren Windungen
und sich irgendwo winden in ihren Empfindungen,
dann lacht man, dann weint man, dann ist man´s gewohnt
und plötzlich versteht man: Es hat sich gelohnt.“ (G. Kreisler)
 
Kunst ist Arbeit:
Gedichte und Texte schütteln wir durch den Wolf,
nähern und entfernen uns ihnen,
übergießen sie versuchsweise mit verschiedenen musikalischen Soßen:
das Saxophon verstärkt die Atmosphäre oder bezieht den schrillen Kontrapunkt
wir fressen uns durch -  von der Gefühligkeit zur Kargheit,
der Test von der Bühne informiert uns über Stimmigkeit, Fadheit, Peinlichkeit
die Gedichte lassen wir dann zwischen Aktendeckeln abhängen….
bis etwas eigenes entstanden,
Ganzkörperlesung und freies Saxophonspiel,
Lesungsspiel und Saxophonlyrik,
Silbenwörtertönewörtertöneschweigensilbentöne
Tösilwörbensiterschweitöwörsiltertöternenegensiltöben………
Es durchrauscht uns hinaus in den Zuhörerraum.
erzeugt Erstaunen, Lachanfälle, Nachdenklichkeit, Irritation, Wut, Melancholie
das Zurückrauschen lässt uns mutiger, sicherer werden,
die letzten Reste hineinzulegen….

Seit  2004 gibt es LYSAX -  Lyrik und Saxophon. Anfangs spielten wir auf kleineren Feiern, Vernissagen und in Literaturcafes. Inzwischen treten wir an unterschiedlichsten Orten auf wie Kulturzentren, Schulen, Volkshochschulen, Theaterbühnen, Kirchen und Weiterbildungsein-
richtungen.

Bisherige Programme:

  • Viel und Leicht

  • Eine Achterbahn der Gefühle

  • Frau Venus und Herr Mars – Liebesgedichte

  • Sta(d/t)tgrillen

  • „Du musst das Leben nicht verstehen….“

 

Auswahl einiger Auftrittsorte:

  • Literaturcafe Mathilde (Hamburg), Cafelarigo

  • Bühne im Bürgertreff BIB  (Hamburg)

  • Kulturverein Altdorf (Böblingen)

  • Kulturelle Landpartie im Wendland, Kulturladen Clenze

  • Weiterbildungseinrichtungen in Berlin, Undeloh, Bad Bevensen

  • Hosenstall-Gallery (Hamburg)

  • Gängeviertel(Hamburg)

  • Kirchen (Peter und Paul Bergedorf, Ohlsdorf)

  • Hof Klostersee(Cismar)